Value-Stars-News
Value-Stars-News

DAX: Winterrezession fast sicher

Der DAX und der Value-Stars-Deutschland-Index haben eine deutliche Erholung von den Tiefständen geschafft – obwohl wichtige Frühindikatoren zur Wirtschaft zuletzt schlecht ausgefallen sind. Die Hoffnung ist, dass das nicht so bleibt.

Der Markt hat zuletzt eine Hoffnungsrally gestartet – auch vor dem Hintergrund sinkender Gaspreise in Europa, die die Möglichkeit für eine Trendwende in der Wirtschaft schaffen. Aktuell ist von dieser allerdings noch nicht viel zu sehen, der Trend in der Industrie zeigt jedenfalls nach wie vor stringent abwärts. Und von der Zinsfront geht weiter Druck aus. Bricht die Rally deswegen in sich zusammen?

Weiter abwärts

Wer gehofft hat, dass der starke Rückgang der Preise am Gasmarkt relativ schnell für eine bessere Stimmung in der europäischen Wirtschaft sorgt, wurde von aktuellen Daten eines Besseren belehrt. Zwar hat die Erwartungskomponente im IFO-Index zuletzt für Deutschland eine leichte Aufhellung attestiert, aber der Einkaufsmanagerindex für die Industrie zeigt einen fortgesetzten Abschwung im Oktober mit relativ deutlichen Abschlägen (-2,7 auf 45,1 Punkte), das gilt auch für die Eurozone insgesamt (-2,0 auf 46,4 Punkte). Die USA sind auch nur noch knapp im Expansionsmodus (-0,7 auf 50,2 Punkte) und China ist wegen der neuerlichen Probleme mit der strikten Corona-Politik wieder unter die Expansionsschwelle gefallen (-0,9 auf 49,2 Punkte).

Zentralbanken verschärfen die Lage

Eine kräftige und zähe Rezession im Winter ist damit deutlich wahrscheinlicher geworden – zumal von der Zinsfront auch noch zusätzlicher Druck ausgeht. Die EZB hat zuletzt den Leitzins um 75 Basispunkte auf 2,0 % angehoben und folgt damit dem Beispiel der FED, die mit einem historisch drastischen Verschärfungskurs versucht, die Inflationswelle zu brechen. Aktuell wurde ein weiterer 0,75 %-Schritt auf 3,75 bis 4,00 % vollzogen, jetzt dürfte es mit etwas geringerem Tempo weitergehen. Das Risiko, dass die Wirtschaft von dem hohen Zinsanhebungstempo vollends abgewürgt wird, ist zuletzt deutlich gestiegen.

Besser als der DAX

Seit Auflage hat der Value-Stars-Deutschland-Index den DAX deutlich geschlagen.

Fazit

Nach der kräftigen Erholung dürfte der DAX in naher Zukunft erst einmal einen Abwehrkampf führen. Weiter steigende Kurse sind ohne Aussicht auf eine wirtschaftliche Trendwende eher unwahrscheinlich. Und die jüngsten Daten der Industrie-Einkaufsmanager zeigen zumindest einen intakten Abwärtstrend. Die Hoffnung bleibt, dass die Entspannung beim europäischen Gaspreis trotzdem perspektivisch die Wachstumskräfte wieder entfacht.

Kommt das so, würde das weiteres Erholungspotenzial für den DAX – und auch für den Value-Stars-Deutschland-Index – bieten. Seit seiner Auflage im Dezember 2013 hat der Value-Stars-Deutschland-Index bereits eine Rendite von 154,5 % erzielt, während der DAX im gleichen Zeitraum um 43,4 % gestiegen ist (Stand 07.11.2022, 16:25 Uhr).

Disclaimer

Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.

In Value-Stars investieren?

Das geht ganz einfach
über unser Indexzertifikat.

Aktueller Kurs
270,03 €
Stand 01.12.2022 / 22:59, L&S
ISIN: DE000LS8VSD9
   Kopieren
Performance  
+170,0 %
Seit Emission
+11,7 %
Ø pro Jahr
Emissionskurs (EUR)
100,00
Emissionsdatum
23.12.2013
Handelsplätze
Stuttgart, L&S
Zertifikatsgebühr p.a.  
1,75 %
Performancegebühr  
20,0 %
Keine News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, um
stets auf dem Laufenden über den Value-Stars-Deutschland-Index zu bleiben.

Ihre Daten werden nur zum Zwecke des Newsletter-Versands verwendet. Sie können sich jederzeit über einen Abmeldelink im Newsletter abmelden.