Value-Stars-News
Value-Stars-News

DAX: Was kommt nach der Angst-Rally?

Der DAX hat sich in den letzten Wochen deutlich erholt und damit das hohe Potenzial ausgeschöpft, das aus dem zuvor sehr negativen Sentiment resultierte. Doch bedeutet das auch bessere Perspektiven für die Wirtschaft – und wie geht es nun weiter?

Wenn viele Akteure davon überzeugt sind, dass es an der Börse nur noch nach unten gehen kann, dann starten die Kurse gerne eine Rally und klettern an der „Mauer der Angst“ nach oben. Dieses Phänomen war in den letzten Wochen mal wieder in Reinkultur zu beobachten – und die Sentimentdaten deuten an, dass der Anpassungsprozess bei weitem noch nicht abgeschlossen ist. Doch ist das auch ein positiver Indikator für die wirtschaftliche Entwicklung?

Auf welche Aktien setzt das Value-Stars-Team?

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden und vollständigen Einblick in die Portfoliostruktur des Value-Stars-Deutschland-Index erhalten.

Langer Anpassungsprozess

Mit dem Ausbruch des Ukrainekriegs hat sich die Stimmungslage der Anleger massiv eingetrübt, vergleichbar mit dem Absturz zu Beginn der Corona-Pandemie. Das hat die Kurse für eine längere Zeit unter Druck gesetzt, da nach einem sehr „bullish“ geprägten Jahr 2021 mutmaßlich viele Investoren mit einer gefühlt zu hohen Investitionsquote im Markt waren. Nach mehreren Monaten mit einer stark bearish geprägten Stimmung hat aber gerade dieser Anpassungsprozess wiederum die Grundlage geschaffen für eine größere Kurserholung.

Käuferreservoir noch groß

Obwohl sich der DAX, ebenso wie der Dow Jones Industrial, schon sehr deutlich vom Tief entfernt hat, sind die Anleger – zumindest gemäß der AAII-Umfrage – immer noch sehr pessimistisch gestimmt. Die über Monate aufgebaute Skepsis bezüglich der weiteren Konjunkturentwicklung lässt sich nicht so einfach abschütteln. Damit gibt es aber noch ein großes Käuferreservoir, das von steigenden Kursen und/oder einer fundamental besseren Entwicklung als befürchtet, mobilisiert werden könnte.

Besser als der DAX

Seit Auflage hat der Value-Stars-Deutschland-Index den DAX deutlich geschlagen.

Fazit

Der Kursaufschwung an den Märkten in den letzten Wochen trägt die Züge einer klassischen Angst-Rally, die auf zu großem Pessimismus basiert. Der technisch überverkaufte Zustand, den viele Börsen Ende Oktober erreicht hatten, wurde damit abgebaut – inzwischen sind sie tendenziell überkauft. Jetzt kommt es auch auf die weiteren Fundamentaldaten an. Sorgt die Entspannung bei wesentlichen Belastungsfaktoren der letzten Monate – Gas- und Strompreise in Europa, US-Inflation – für eine Trendwende, könnte es weiter nach oben gehen. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Börse selbst der beste Frühindikator für die Wirtschaft ist.

Dann sollte sich auch der DAX weiter erholen – und auch für den Value-Stars-Deutschland-Index ständen die Chancen gut, dass der Aufwärtstrend der letzten Wochen fortgesetzt werden kann. Seit seiner Auflage im Dezember 2013 hat der Value-Stars-Deutschland-Index bereits eine Rendite von 165,3 % erzielt, während der DAX im gleichen Zeitraum um 52,4 % gestiegen ist (Stand 21.11.2022, 18.00 Uhr).

Disclaimer

Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.

In Value-Stars investieren?

Das geht ganz einfach
über unser Indexzertifikat.

Aktueller Kurs
267,80 €
Stand 09.12.2022 / 10:29, L&S
ISIN: DE000LS8VSD9
   Kopieren
Performance  
+167,8 %
Seit Emission
+11,6 %
Ø pro Jahr
Emissionskurs (EUR)
100,00
Emissionsdatum
23.12.2013
Handelsplätze
Stuttgart, L&S
Zertifikatsgebühr p.a.  
1,75 %
Performancegebühr  
20,0 %
Keine News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, um
stets auf dem Laufenden über den Value-Stars-Deutschland-Index zu bleiben.

Ihre Daten werden nur zum Zwecke des Newsletter-Versands verwendet. Sie können sich jederzeit über einen Abmeldelink im Newsletter abmelden.