Value-Stars-News
Value-Stars-News

DAX: Aufschwung mit Schönheitsfehlern

Der DAX hat eine wichtige technische Hürde genommen und das Allzeithoch ist in greifbare Nähe gerückt. Fundamental gibt es Unterstützung für die Rekordjagd – aber auch nicht zu verachtende Risiken.

Der DAX schickt sich an, die Marke von 15.000 Punkten endgültig hinter sich zu lassen. Unter technischen Gesichtspunkten ist das ein starkes Signal, welches das Allzeithoch in greifbare Nähe rückt. Auch fundamental hat sich das Umfeld weiter aufgehellt, auch wenn die Signale aus der Industrie noch nicht einheitlich positiv ausfallen. Aber was nicht ist, kann ja in den nächsten Monaten noch werden.

Auf welche Aktien setzt das Value-Stars-Team?

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden und vollständigen Einblick in die Portfoliostruktur des Value-Stars-Deutschland-Index erhalten.

Einkaufsmanager und Börse laufen synchron

Die Entwicklung der Industrie-Einkaufsmanagerindizes in Deutschland und Europa ist in den letzten Monaten fast synchron zur Börsenentwicklung verlaufen, was durchaus als Bestätigung ihrer hohen Bedeutung interpretiert werden kann. Nach der Markierung des Jahrestiefs im Oktober hat in der europäischen Industrie (auch wegen der Entspannung an den Energiemärkten) eine Erholung eingesetzt, die sich bislang auch im Januar fortsetzt. Das hat den hiesigen Börsenindizes eine längere Phase der Outperformance ermöglicht.

Zwei Schönheitsfehler

Die Wachstumsschwelle ist in der europäischen Industrie damit deutlich näher gerückt, allerdings gibt es zwei Schönheitsfehler. Zum einen ist die weitere Erholung in Deutschland zum Jahresanfang überraschend niedrig ausgefallen, und zum anderen hat sich der Abschwung der US-Industrie fortgesetzt, was negative Rückkopplungen auf Europa auslösen könnte und unter Umständen auch zeigt, wohin höhere Zinsen noch führen könnten. Positive Signale kommen hingegen mit einem kräftigen Einkaufsmanageranstieg aus China, das die massive Infektionswelle nach dem Ende der Null-Covid-Politik offenbar verdaut hat und nun einen deutlichen Anstieg der wirtschaftlichen Dynamik erlebt.

Besser als der DAX

Seit Auflage hat der Value-Stars-Deutschland-Index den DAX deutlich geschlagen.

Fazit

Die Industrie sendet weiter Erholungssignale – in Europa, mit Abstrichen auch in Deutschland und endlich auch wieder in China. Eine schwache Entwicklung in den USA ist der Wermutstropfen, das könnte unter Umständen eine Auswirkung der in Übersee massiv gestiegenen Zinsen sein. Dennoch: Aus hiesiger Sicht überwiegen im Moment die positiven Impulse, was dem DAX weiteren Rückenwind verleiht.

Kurzfristig gibt es nach dem kräftigen Kursanstieg der jüngsten Zeit zwar einen gewissen Konsolidierungsbedarf, danach könnte es aber weiter nach oben gehen – das gilt auch für den Value-Stars-Deutschland-Index. Seit seiner Auflage im Dezember 2013 hat der Value-Stars-Deutschland-Index bereits eine Rendite von 180,4 % erzielt, während der DAX im gleichen Zeitraum um 62,3 % gestiegen ist (Stand 06.02.2023, 13.30 Uhr).

Disclaimer

Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.

In Value-Stars investieren?

Das geht ganz einfach
über unser Indexzertifikat.

Kauf 242,61 €
 
Verkauf 241,40 €
Stand 19.04.2024 / 13:29, L&S
ISIN: DE000LS8VSD9
   Kopieren
Performance  
+141,4 %
Seit Emission
+8,9 %
Ø pro Jahr
Emissionskurs (EUR)
100,00
Emissionsdatum
23.12.2013
Handelsplätze
Stuttgart, L&S
Zertifikatsgebühr p.a.  
1,75 %
Performancegebühr  
20,0 %
Keine News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, um
stets auf dem Laufenden über den Value-Stars-Deutschland-Index zu bleiben.

Ihre Daten werden nur zum Zwecke des Newsletter-Versands verwendet. Sie können sich jederzeit über einen Abmeldelink im Newsletter abmelden.