Value-Stars-News
Value-Stars-News

DAX: Aufschwung wird wahrscheinlicher

Der DAX hat sich kräftig erholt, die Wirtschaft muss noch nachziehen. Diesbezüglich dominiert im Moment noch der Pessimismus, aber es gibt Anlass zur Hoffnung. Das ist auch für den Value-Stars-Deutschland-Index eine gute Nachricht.

Die jüngste Konjunkturentwicklung in Deutschland war schwach, die Prognosen für 2024 sind ebenfalls eher mau. Vor diesem Hintergrund mutet der aktuelle Börsenaufschwung fast abenteuerlich an. Oder haben die Anleger wieder den besseren Riecher? Das ist durchaus möglich, denn Frühindikatoren deuten an, dass gesamtwirtschaftlich durchaus eine positive Überraschung drinsitzt. Unterstützung kommt dabei von der Inflationsfront.

Auf welche Aktien setzt das Value-Stars-Team?

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden und vollständigen Einblick in die Portfoliostruktur des Value-Stars-Deutschland-Index erhalten.

Pessimismus übertrieben?

Die Commerzbank hat kürzlich eine besonders pessimistische Einschätzung für die deutsche Wirtschaft abgegeben. Die Analysten erwarten für das laufende Jahr einen BIP-Rückgang um 0,4 % - und in 2024 dann eine weitere Kontraktion um 0,3 %. Damit liegen sie in Bezug auf das nächste Jahr eher am unteren Ende des Spektrums, trotzdem erwartet kaum jemand eine deutliche Verbesserung der Dynamik. 

Das kontrastiert etwas mit der Entwicklung des ZEW-Frühindikators, der in den letzten Monaten einen Boden gefunden hat und nun deutlich anzieht. Das ist noch ein zartes Pflänzchen, aber ein Hoffnungsschimmer.

Inflationsprobleme nehmen ab

Der aufkeimende Optimismus ist auch ein Resultat der Entspannung an der Preisfront. In dieser Woche gab es gleich mehrere hoffnungsvolle Daten. Während für die Eurozone der deutliche Rückgang der Preissteigerungsrate auf 2,9 % im Oktober bestätigt wurde, ging es nach einem kleinen Zwischenhoch zuvor auch in den USA wieder deutlich abwärts, von 3,7 auf 3,2 %. 

Gerade die US-Daten haben einen Freudensprung an den Märkten ausgelöst, da der Druck auf die FED, die Zinsen weiter zu erhöhen, damit spürbar abnimmt. Für eine Fortsetzung der Inflationsentspannung sprechen u.a. auch die Großhandelspreise in Deutschland, die im Oktober überraschend um 0,7 % zum Vormonat zurückgegangen sind.

Besser als der DAX

Seit Auflage hat der Value-Stars-Deutschland-Index den DAX deutlich geschlagen.

Fazit

Noch sind die Einschätzungen zu den wirtschaftlichen Perspektiven Deutschlands sehr verhalten. Die jüngste deutlich positive Entwicklung des ZEW-Index schafft allerdings Spielraum für eine positive Überraschung. Sollte sich die erfreuliche Entwicklung bei der Inflation fortsetzen und damit vielleicht sogar Spielraum für baldige Zinssenkungen schaffen, könnte das positive Momentum weiter Fahrt aufnehmen und den Aufschwung beim DAX fundamental untermauern. 

Dann könnte auch das Erholungspotenzial bei konjunktursensitiven Nebenwerten gehoben werden, wovon der Value-Stars-Deutschland-Index profitieren würde. Seit seiner Auflage im Dezember 2013 hat der Value-Stars-Deutschland-Index bereits eine Rendite von 139,4 % erzielt, während der DAX im gleichen Zeitraum um 68,2 % gestiegen ist (Stand 20.11.2023, 13.45 Uhr).

Disclaimer

Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.

In Value-Stars investieren?

Das geht ganz einfach
über unser Indexzertifikat.

Kauf 242,61 €
 
Verkauf 241,40 €
Stand 19.04.2024 / 14:29, L&S
ISIN: DE000LS8VSD9
   Kopieren
Performance  
+141,4 %
Seit Emission
+8,9 %
Ø pro Jahr
Emissionskurs (EUR)
100,00
Emissionsdatum
23.12.2013
Handelsplätze
Stuttgart, L&S
Zertifikatsgebühr p.a.  
1,75 %
Performancegebühr  
20,0 %
Keine News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, um
stets auf dem Laufenden über den Value-Stars-Deutschland-Index zu bleiben.

Ihre Daten werden nur zum Zwecke des Newsletter-Versands verwendet. Sie können sich jederzeit über einen Abmeldelink im Newsletter abmelden.