Value-Stars-News
Value-Stars-News

VSD-Index: Hohe relative Stärke

Der Jahresauftakt an den Börsen ist gründlich missglückt, die sich abzeichnende deutliche Straffung der Geldpolitik hat den Anlegern die Kauflaune verdorben. Deutsche Nebenwerte haben darunter besonders stark gelitten, aber der Value-Stars-Deutschland-Index demonstriert dabei relative Stärke.

Nach dem Anstieg der Inflation in den USA auf den höchsten Stand seit 30 Jahren ist die US-Notenbank im Zugzwang. Der Ton zur künftigen Geldpolitik ist in den letzten Monaten deutlich schärfer geworden, inzwischen werden sieben Zinserhöhungen um jeweils 25 Basispunkte in 2022 von Beobachtern für möglich gehalten. Vor diesem Hintergrund und aufgrund ähnlicher Inflationsprobleme in Europa wird zudem inzwischen über erste Erhöhungen noch in diesem Jahr auch in der Eurozone spekuliert.

Besser als der DAX

Seit Auflage hat der Value-Stars-Deutschland-Index den DAX deutlich geschlagen.

Am Markt hat das deutliche Spuren hinterlassen, der Januar war von signifikanten Kursverlusten geprägt. Besonders stark betroffen waren deutsche Nebenwerte, so dass der SDAX innerhalb eines Monats 7,9 % seines Werts einbüßte. Die Nebenwerte im Value-Stars-Deutschland-Index haben sich mit einem Abschlag von -3,3 % erneut viel besser geschlagen und waren nur etwas schwächer als der relativ stabile DAX (-2,6 %) – und das, obwohl das Portfolio in 2021 viel stärker zugelegt hat (+35,1 %) als SDAX (+11,2 %) und DAX (+15,8 %).

Auf welche Aktien setzt das Value-Stars-Team?

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden und vollständigen Einblick in die Portfoliostruktur des Value-Stars-Deutschland-Index erhalten.

Fazit

Der Value-Stars-Deutschland-Index zeigt sich somit auch in fallenden Märkten robust. Diese relative Stärke hat sich in der ersten Februarwoche fortgesetzt. Hier konnte der Index sogar leicht zulegen und damit den Jahresverlust auf -3,1 % reduzieren. Damit lag er per 4. Februar (Schlusstaxen um 22:00 Uhr auf Tradegate) schon wieder deutlich vor dem DAX (-4,4 %) und erst recht vor dem SDAX (-9,0 %). Eine so ausgeprägte relative Stärke ist oftmals ein guter Indikator für die Performancechancen in wieder besseren Marktphasen.

Seit seiner Auflage im Dezember 2013 hat der Value-Stars-Deutschland-Index bereits eine Rendite von 237,8 % erzielt, während der DAX im gleichen Zeitraum um 61,5 % gestiegen ist (Stand 07.02.2022, 17.30 Uhr).

Disclaimer

Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.

In Value-Stars investieren?

Das geht ganz einfach
über unser Indexzertifikat.

Kauf 278,39 €
 
Verkauf 277,00 €
Stand 30.01.2023 / 11:28, L&S
ISIN: DE000LS8VSD9
   Kopieren
Performance  
+177,0 %
Seit Emission
+11,8 %
Ø pro Jahr
Emissionskurs (EUR)
100,00
Emissionsdatum
23.12.2013
Handelsplätze
Stuttgart, L&S
Zertifikatsgebühr p.a.  
1,75 %
Performancegebühr  
20,0 %
Keine News verpassen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, um
stets auf dem Laufenden über den Value-Stars-Deutschland-Index zu bleiben.

Ihre Daten werden nur zum Zwecke des Newsletter-Versands verwendet. Sie können sich jederzeit über einen Abmeldelink im Newsletter abmelden.